Monats-Archiv:November, 2019

E2-Junioren: Wahnsinns-Leistung beim Turnier in TSV Neubeuern e.V.

Gestern traten wir mit zwei Mannschaften beim Turnier in Neubeuern an und holten den 1. und den 3. Platz. Im gesamten Turnierverlauf wurde insgesamt nur ein Spiel verloren, das 1. Halbfinale gegen Kolbermoor (0:1).

Unsere Mannschaft A wurde in ihrer Gruppe ungeschlagen Erster, mit einen Sieg gegen den ASV Flintsbach (2:1), TSV Neubeuern (5:0) und den SV Schechen (1:0) und trafen im Halbfinale auf den SV DJK Kolbermoor. Dieses Spiel ging mit 1:0 verloren, da man es versäumt hatte vorne seine Chancen zu verwerten und hinten einmal unachtsam war. Im kleinen Finale wurde dann der ASV Flintsbach wieder mit 2:1 besiegt.

Auch unsere Mannschaft B schaffte in ihrer Gruppe den Gruppensieg, tat sich aber etwas schwerer. Es stand ein Unentschieden gegen Kolbermoor (1:1), ein Sieg gegen den ASV Großholzhausen (5:1) und ein Unentschieden gegen den WSV Samerberg (2:2).

Im Halbfinale gewann man gegen ASV Flintsbach 2:0 und man traf im Finale erneut auf den SV DJK Kolbermoor. In einem hochklassigen und schnellen Spiel war man dieses Mal die giftigere Mannschaft und wollte den Sieg mehr und konnte durch eine kurz ausgeführte Ecke den 1:0 Siegtreffer (Video folgt) landen. Durch eine konzentrierte Leistung ließ man dem Gegen keine Torchance zu und konnte den Turniersieg nach Hause bringen.

Kader: Lucas (TW), Ben (TW), Raphael, Johannes, Pius, Vincent, Arion, Olli, Nelio, Ben, Marina, Constantin

Last-Minute-Punkt für den TuS Raubling 2 beim Spiel gegen den ASV Happing!

Einen wichtigen Punkt für die Moral holte sich die Kreisliga Reserve des TuS Raubling beim Heimspiel gegen den ASV Happing.

Beide Mannschaften starten vorsichtig und versuchten den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Die Defensive stand auf beiden Seiten stabil und es wurden wenige Torchancen auf beiden Seiten zugelassen.

In der 26. Spielminute fanden die Happinger mit einer schönen Kombination einen Weg die Raubling Abwehr zu knacken und Andreas Tauschinger schob zum 1:0 für Happing ein. Danach passierte bis zur Halbzeitpause nichts mehr.

In der 2. Halbzeit konnten sich die Raublinger ein optisches Übergewicht bis zur Strafraumgrenze erarbeiten aber die wenigen Möglichkeiten wurden nicht konzentriert zu Ende gespielt.

Im Laufe der 2. Halbzeit setzte der ASV Happing immer wieder zu Konter an und Aushilfs-AH-Torwart Bernhard Sasjadvolk wurde zu 3-4 Glanzparaden gefordert.

In der 80. Minute bekam Patrick Fritsch auf Seiten des Tus zu allem Überfluss auch noch die Rote Karte und ein Punktgewinn rückte in weite Ferne. Doch der Kampfgeist und die Moral stimmte und es war die letzte Aktion des Spiels die doch noch den glücklichen aber verdienten Ausgleich brachte.

Nach einem Freistoss von der Strafraumkante eilte sogar unser Torwart mit nach vorne und es war Abwehrspieler Florian Blabsreiter der mit der Hacke!!! den umjubelten Ausgleich erzielte. Danach wurde das Spiel gar nicht mehr angepfiffen.

E1 schliesst Vorrunde auf Platz 2 ab!

Eine weiterhin erfreuliche Entwicklung zeigt der 2009 Jahrgang des TuS Raubling.

5 Siege und eine Niederlage in einer starken Gruppe zeigt das die Mannschaft auf einem guten Weg ist.

Besonders erfreulich ist auch wie schnell sich unsere Neuzugänge Philip und Luca (vom FC Nicklheim) und Samira einfügten.

Auch in der D Jugend durften eine Spieler bereits aushelfen und vielen dort äußerst positiv auf.

Jetzt freut sich die E1 auf de Hallensaison die am Sonntag mit der Kreismeisterschaft startet.

Heimspiel: TuS Raubling 2 – TSV Hohenthann am 09.11.2019 ab 16:15 im Inntalstadion

 

 

 

 

 

 

 

Unsere „Reserve“ arbeitet auch weiter am Klassenerhalt und auch wenn es oftmals in der Offensive hapert, so verdient sich die Pszolla-Elf vor allem durch eine starke Defensivarbeit Punkt für Punkt und hält sich damit von der bedrohten Abstiegszone fern.

Vielleicht gelingt ja auch ein Überaschungs-Coup gegen den Tabellenersten.

HeimSpiel: TuS Raubling : SV Danubius Waldkraiburg am 08.11.19 ab 20:00 im Inntalstadion!

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns aber auf den (vor)letzten Heimauftritt im Kalenderjahr 2019 im Inntalstadion. Der Spielplan will es so, dass unsere Zweite nun noch zwei Heimspiele zu absolvieren hat, unsere Erste muss aber am letzten Spieltag vor der Pause noch auswärts zum FC Grünthal reisen.

Jetzt heißen die schweren Aufgaben aber erstmal Danubius Waldkraiburg und TSV Hohenthann. Beide Teams haben zu Beginn der Saison dem TuS alle drei Punkte abgenommen, da haben wir also noch eine kleine Rechnung offen!

Auf Grund der Spielverlegung der 1. Mannschaft tritt nur unsere Zweite zur gewohnten Uhrzeit am Samstagnachmittag an, unsere Erste empfängt Danubius aber bereits am Freitagabend um 20:00 Uhr im Inntalstadion.

Strada GmbH – Trainingsanzüge für unsere F1-Junioren!

Strada GmbH aus Raubling stattet unsere F1-Junioren mit neuen Trainingsanzügen aus. Wir bedanken uns bei Franz Aichinger, Geschäftsführer der Strada GmbH!

Foto: Ruprecht Franz

Spielbericht + Bilder ASV Au – TuS Raubling Endstand 1:1

Bei traumhaften Fussballwetter sahen die Zuschauer beim Mittelfeld-Duell zwischen dem sechsten ASV Au und dem siebten TuS Raubling ein am Ende gerechtes 1:1 unentschieden.

Der ASV Au hatte den besseren Start und hätte eigentlich in der 5. Minute in Führung gehen müssen aber Thomas Riesenberger setzte den Ball bei seinem Alleingang neben das Tor. Danach glänzten die Abwehrreihen und es gab auf beiden Seiten kaum interessante Offensiv Aktionen.

Mit der letzten Aktion in der ersten Halbzeit dann der Schock für den TuS Raubling als Pascal Neumüller nach einem Tackling von Sebastian Pichler zu Boden ging und der Schiedsrichter auf dem Elfmeterpunkt zeigte. Franz-Xaver Pelz ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte zum 1:0 Pausenstand.

Nach der Pause kam die Mannschaft des TuS besser aus der Kabine und übernahm die Kontrolle über das Spiel. Man versuchte spielerisch zum Ausgleich zu kommen und in der 52. Minute hätte es fast geklappt, als der schönste Angriff des Spiels am Innenpfosten landete. Der darauffolgende Eckball brachte dann den verdienten 1:1 Ausgleich als Quirin Wolfrumeine Ecke direkt verwandelte.

Danach beruhigte sich das Spiel wieder etwas, wobei am Ende beide Mannschaften noch Chancen hatten, das Spiel für sich zu entscheiden.

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Login Backend.