Kategorie Archiv:Neues von der 2. Mannschaft!

Auswärtsspiel: ASV Kiefersfelden – TuS Raubling 2 am 13.10.2019 ab 16:00!

 

 

 

 

 

 

 

Setzt die Reserve von TuS Raubling der Erfolgswelle von ASV Kiefersfeld. ein Ende? Die jüngsten Auftritte der Heimmannschaft brachten eine starke Ausbeute ein.

Letzte Woche gewann ASV Kiefersfeld. gegen SV Bad Feilnbach mit 4:1. Damit liegt ASV Kiefersfeld. mit 17 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Am Sonntag wies TuS Raubling II FC Nicklheim mit 3:1 in die Schranken.

ASV Kiefersfeld. ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches acht Punkte. Die Mannschaft von Trainer Christian Müllauer wartet mit einer Bilanz von insgesamt fünf Erfolgen, zwei Unentschieden sowie zwei Pleiten auf. Mehr als Platz sechs ist für ASV Kiefersfeld. gerade nicht drin.

Von der Offensive von ASV Kiefersfeld. geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. TuS Raubling II hat mit ASV Kiefersfeld. im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Sieg im Gemeindederby!

Einen wichtigen 3:1 Sieg feierte unsere Kreisliga-Reserve gegen unseren Gemeindenachbarn vom FC Nicklheim und konnte sich dadurch etwas Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffen!

Der FC Nicklheim erwischte den besseren Start und hatte in den ersten 10 Minuten mehrmals die Führung auf dem Fuß. In der 13. Minute war es dann so weit und der FC Nicklheim ging durch ein Elfmetertor durch Dario Carmeci in Führung.

Danach nahm die Raublinger Mannschaft das Heft in Hand ohne sich groß Torchancen herauszuspielen. So war es in der 44. Minute wieder ein Strafstoß der zum Ausgleich führte. Den ersten Versuch konnte TW Yücel Karavil noch halten, beim Nachschuss von Bruno Lautenschläger war er dann machtlos.
Fast wäre es zu einem Doppelschlag vor der Halbzeit gekommen, doch der Ball wurde noch auf der Linie geklärt.

Nach der Pause spielte eigentlich nur noch die Mannschaft des TuS Raubling und hatten einige Einschussmöglichkeiten, wobei Zwei Mal der Pfosten für den FC Nicklheim rettete. In der 61. Minute dann das 2:1 für den TuS. Nach einem Freistoß stand Ricky Thaller goldrichtig und konnte den Ball aus kurzer Entfernung im Tor unterbringen.

In der 77. Minute die endgültige Entscheidung als Quirin Kurz einen Querpass von der Grundlinie ins eigene Tor abfälschte. Danach versuchten die Nicklheimer nochmal alles, konnten aber das Tor von Stefan Rappenglitz nicht mehr groß in Gefahr bringen.

Für unsere Mannschaft geht es nächsten Sonntag zum Tabellensechsten zum ASV Kiefersfelden.

Start Vorbereitung 2019/2020

Bevor am kommenden Dienstagabend die Raublinger Herrenmannschaften in die Vorbereitung zur neuen Spielzeit starten, ein kurzer Bericht zu personellen Veränderungen bei den Inntalern.

Ab sofort wird Christoph Ewertz die Raublinger Kreisligamannschaft als hauptverantwortlicher Trainer übernehmen und in die neue Saison führen. Ihn unterstützt auch weiterhin Thorsten Dulmin als Torwarttrainer. Dank einer soliden Rückrunde hat der TuS das Worst-Case-Szenario „Abstieg“ aus eigener Kraft verhindern können, geht nun aber auch auf Grund einiger personeller Veränderungen und Langzeitverletzen in eine herausfordernde Saison 2019/2020. Hier ist sicher von Vorteil, dass Raublings neuer Übungsleiter Christoph Ewertz die Liga bereits aus seiner sehr erfolgreichen Zeit als Chefcoach des TuS Prien bestens kennt und seinem Heimatverein nun an der Linie gegenüberstehen wird. Weitere Stationen von Ewertz als Trainer waren unter anderem der SV Höslwang und der ASV Rott.

Neu im Team des TuS darf Ewertz auch Quirin Wolfrum (rechts im Bild neben Raublings sportlichen Leiter Florian Kellerer) begrüßen, welcher nach einigen Jahren beim SB DJK Rosenheim, wo er auch regelmäßig im Landesligakader zum Einsatz kam, zu seinem Heimatverein zurückkehrt. Neben Wolfrum freut man sich mit Stefan Unsicker auf einen weiteren Heimkehrer beim TuS (war beim Fototermin leider beruflich verhindert). Stefan verbrachte die letzten Spielzeiten beim TSV Brannenburg und konnte dort u.a. den Aufstieg in die Kreisklasse feiern.

Nichtmehr für den TuS in der Spielzeit 2019/2020 auflaufen werden Dominik Schlosser (wechselte zum Ligakonkurrenten des SV Westerndorf), Florian Meixner (kehrt zurück zum Heimatverein nach Neubeuern) sowie Martin Skrobek (geht zum ASV Großholzhausen). Mit Ricky Thaller beendet zudem ein Raublinger Eigengewächs zunächst seine aktive Karriere, wird dem TuS aber immer verbunden bleiben. Der TuS dank allen Spielern für Ihren Einsatz im Trikot der Inntaler und wünscht sportlich wie privat alles Gute! Zudem werden die Langzeitverletzten Lukas Schöffel, Alex Lallinger und Raphael Pszolla – Letzterer wohl mit Karriereende – zum Auftakt fehlen.

Schlussendlich möchte sich der TuS auch auf diesem Wege nochmals bei seinen scheidenden Trainern Heico Kleinschmidt, Berni Sasjadvolk und Volker Drahuniak für ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten Jahren um den Raublinger Fußball bedanken. Volker Drahuniak bleibt den Inntalern aber noch in seiner neuen Funktion als Jugendleiter TuS Großfeld – Spielbetrieb findet in der SG Raubling statt – erhalten.

Die Vorbereitung beim TuS Raubling startet nun am Dienstag den 25. Juni mit Body Fit Einheiten um die nötige konditionelle Basis für eine lange Hinrunde zu schaffen. Neben zahlreichen Einheiten mit und ohne Ball wird der TuS auch mehrere Freundschaftsspiele bestreiten sowie am Toto-Pokal teilnehmen, ehe man zum Saisonstart am 10. August bestmöglich vorbereitet in die neue Spielzeit starten wird.

Spielbericht SV Ostermünchen : TuS Raubling Endstand: 1:1

Am Ende dürften beide Teams mit dem Punktgewinn beim Endstand von 1:1 nach 90 umkämpften Minuten in der Partie zwischen dem SV Ostermünchen und dem TuS Raubling zufrieden sein. Bei bestem Fußballwetter standen sich die beiden Mannschaften zum Auftakt in die Frühjahrsrunde gegenüber und vor allem für den TuS Raubling zählt im Kampf um den direkten Klassenerhalt jeder Punkt.
Weiterlesen

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Login Backend.