Spielbericht und Bilder 4. Spieltag BZL TuS Raubling – TSV Buchbach U23 Endstand 3:0

Immens wichtig und hoch verdient! So lässt sich das Spiel zwischen dem TuS Raubling und der Zweitvertretung des Regionalligisten aus Buchbach kurz zusammenfassen. Nach bereits drei Niederlagen zum Auftakt stand die Ewertz-Elf gegen die U23 vom TSV Buchbach schon gehörig unter Druck, um nicht Gefahr zu Laufen einen völligen Fehlstart in die Bezirksliga hinzulegen. Am Ende steht aber ein verdienter 3:0 Erfolg der Inntaler, welcher bei einer konsequenteren Verwertung der eignen Torgelegenheiten durchaus hätte noch höher ausfallen können.
Raubling war von Beginn an bemüht, die Spielgestaltung zu übernehmen und den TSV im heimischen Stadion spielerisch unter Druck zu setzen. Die ersten 25 Minuten waren jedoch kaum Torraumszenen zu notieren, erst aber der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs gelang es dem TuS ernsthafte Torgefahr auszustrahlen. Dies startete in der 26. Minuten mit einem Abseitstreffer des TuS, welcher zu Recht keine Anerkennung fand. Schon eine Minute später setzte Dominik Reisner eine Direktabnahme an die Latte, in der 30 Minute verzieht Schöffel Lukas aus aussichtsreicher Position und in der 31. Minute scheiterte Alex Lallinger an einer guten Fußabwehr von Seemann im Tor der Gäste.
In der 36. Minute erlöste dann Valentin Schöffel den TuS mit seinem Führungstreffer als er im nachsetzen den Ball aus kurzer Distanz und in Zeitlupentempo über die Linie drückte. Die Führung gab Raubling weiter Rückenwind und man drückte nun verstärkt auf den zweiten Treffer. Buchbach fand offensiv kaum statt und war mit Defensivarbeit gebunden. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann Lukas Schöffel per Kopf, welcher schön gegen die Laufrichtung von Seemann zum 2:0 traf. Nur eine Zeigerumdrehung später hätte selbiger sogar auf 3:0 stellen können, doch erneut zeigte Seemann eine klasse Abwehraktion in im Eins-gegen-Eins und hielt seine Farben zumindest etwas im Spiel, sodass mit einem 2:0 für den TuS die Seiten getauscht wurden.
Die zweite Spielhälfte war dann genau 4 Minuten alt, ehe Raubling den Endstand markierte. Quirin Wolfrum war nach einer Ecke per Kopf erfolgreich, nachdem der TSV nicht entscheidend klären konnte. Im Anschluss dominierte Raubling weiter das Spiel, ohne aber den selben Druck wie aus dem ersten Durchgang aufrecht zu erhalten. Der TuS schaffte es aber übe die gesamten 90. Spielminuten gefährliche Offensivaktionen der Gäste zu unterbinden, sodass die U23 des TSV im gesamten Spiel zu keiner nennenswerten Torgelegenheit aus dem Spiel heraus kam.
Am Ende steht für den TuS eben dieser wichtige Heimerfolg und damit der erste Dreier der noch jungen Bezirksligasaison und ist somit nach dem Aufstieg und der Sensationsmeisterschaft aus dem Vorjahr nun auch sportlich in der höheren Spielklasse angekommen. Weiter geht es für Raubling bereits am Dienstag mit dem schweren Auswärtsspiel beim starken Landesligaabsteiger vom FC Töging.
Statistik:
1:0 Schöffel V, 35. Minute
2:0 Schöffel L, 44. Minute
3:0 Wolfrum, 49. Minute
Zuschauer: 120
Aufstellung Raubling:
Wunderlich, Wiedemann (ab 46. Pappenberger), Lallinger, Jilg, Schöffel L. (ab 62. Huber), Schöffel V. (ab 81. Ziemba), Arnold, Gruber (ab. 43. Jäger), Wolfrum, Unsicker, Reisner.

Hast Du etwas zu sagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Copyright © 2022. Powered by WordPress & Login Backend.