⚽️Spielbericht⚽️ SV Söllhuben vs. TuS Raubling | 0:9 (0:4) 💙

Man durfte schon verwundert die Augen gerieben haben, sollte man das Ergebnis nur gelesen und nicht Zeitzeuge in Söllhuben gewesen sein. Es war sicher ein denkwürdiger Nachmittag, wenngleich so ein Ergebnis natürlich auch nicht überbewertet werden darf. Dennoch setzt der TuS Raubling mit diesem Ergebnis natürlich ein Ausrufezeichen, denn der SV Söllhuben gehört zweifelsohne zu den absoluten Überraschungsteams der diesjährigen Kreisligasaison und steht auch völlig verdient auf dem 4. Tabellenrang.
Natürlich hat die Linnemann-Elf einen rabenschwarzen Nachmittag erwischt, aber frei nach einem weisem Fußballphilosophen: “Lieber einmal 0:9 als 9-mal 0:1”. Aber arbeiten wir das Geschehene nun kurz chronologisch auf:
Raubling begann konzentriert und druckvoll und übernahm das Heft der Handlung bereits ab der ersten Spielminute. Bis zur verdienten Führung dauerte es dann aber 13 Spielminuten ehe Wasti Huber einen unglücklichen Aufbaupass über den SVS Schlussmann abfangen und zur Führung ins Gehäuse der Gastgeber buxieren konnte. In der 20. Minute begannen dann die Pichler-Festspiele auf dem Sportplatz in Söllhuben: Zunächst verwandelte Basti – im dritten Versuch – eine TuS-Ecke direkt, wobei der frische Wind in Söllhuben seine Unterstützung anbot. Nur drei Spielminuten später dann die endgültige Vorentscheidung: Basti nahm einen zu kurzen Abwehrversuch direkt und nagelte das Leder aus größerer Entfernung flach zum 3:0 aus Sicht des TuS in die Maschen.
Seinen lupenreinen Hattrick machte Basti dann mit einem verwandelten Freistoß in der 44. Minute perfekt und markierte so auch den Halbzeitstand.
Die zweite Hälfte war noch keine 60 Sekunden alt, da trug sich Basti zum vierten Mal in die Torschützenliste ein, indem er nach einem schnellen Antritt über die linke Außenbahn in den SVS-Strafraum eindringen konnte und den Ball wuchtig unter die Latte schoss. Dann war es erstmal etwas ruhiger in Söllhuben, doch in der 67. Minute durfte sich Basti erneut das Leder für einen Freistoß aus halbrechter Position zurecht legen. Selbiger wurde noch leicht abgefälscht und fand so den Weg zu seinem 5️⃣ Treffer ins Tor des mittlerweile zu bemitleidenden Keepers Johannes Wittmann bei den Gastgebern.
Es folgten nun aber in der Schlussphase noch weitere Treffer des TuS: Zunächst markierte Stefan Unsicker mit einem schönen Tor unter Mithilfe des Innenpfostens das 0:7 (70.), dann durfte Franz Mangstl sein Premierentor für den TuS feiern (85.), als er mit einem satten Dropkick auf 0:8 stellte. Den Schlusspunkt setzte dann Alex Surrer, welcher sich frei vor Wittmann nicht zweimal bitten ließ und mit dem 0:9 den Endstand besorgte (88.).
Nun geht es gleich Schlag auf Schlag, denn im Rahmen der englischen Wochen gastiert unser TuS bereits übermorgen zum großen Gemeindederby beim ASV Großholzhausen:
⏰Mittwoch, 23.03.2022 um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz in GHH

Hast Du etwas zu sagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Copyright © 2022. Powered by WordPress & Login Backend.