Derby-Sieg in der Kreisliga!

Dank des goldenen Tores von Sebastian Huber aus der 11. Spielminute hat unser TuS das Duell um die Vormachtstellung in der Gemeinde Raubling für sich entscheiden können. Vor allem die Leistung in der ersten Spielhälfte war grundsolide beim TuS und man war den Gästen in dieser Spielphase überlegen und hatte weitere gute Gelegenheiten schon früh für eine Vorentscheidung zu sorgen, doch u.a. erneut Sebastian Huber aber auch Quirin Wolfrum ließen hier einige guten Gelegenheiten liegen oder spielten die Angriffe nicht mit der nötigen Konsequenz zu Ende. Damit ging man mit der knappen Führung in die Kabinen.
Im zweiten Spielabschnitt dezimierte sich der TuS dann schnell selbst, indem Tom Arnold durch zwei Foulspiele gut eine halbe Stunde vor Spielende mit der Ampelkarte vorzeitig zum Duschen geschickt wurde.
Der ASV war dann in der zweiten Spielhälfte die spielbestimmende Mannschaft und hatte auch einige gute Offensivszenen, konnte aber keinen Torerfolg verbuchen. Die beste Gelegenheit bot sich in Form eines Freistoßes aus knapp 18 Meter, doch dieser ging nur an die Querlatte des TuS Tores (Foto). Im weiteren Spielverlauf versäumte es der Gast trotz couragierter Leistung den Ausgleich zu erzielen, auch weil die verbliebenen 10 TuS-Akteure sich mit aller Macht gegen den Ausgleichstreffer stemmte und mit Mann und Maus die Führung über die Zeit brachte.
Somit hatte der Spielstand aus der 11. Minute auch noch nach 90 + 5 Minuten bestand und der TuS darf sich über den Derbyerfolg sowie den dritten Dreier in Serie nach dem Re-Start freuen.
Nun geht es aber zunächst im Pokal weiter und da steht dieses immer junge Duell erneut am kommenden Samstag im Inntalstadion an. Zunächst trifft die “Zwoate” auf den FC Nicklheim, ehe dann um 17:00 Uhr erneut der TuS auf den ASV trifft.

Hast Du etwas zu sagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Login Backend.