Gelungener Heim Re-Start der Raublinger Teams in Kreisliga und A-Klasse

Am vergangenen Spieltag durften man sich im Raublinger Lager über ein 6-Punkte-Wochende der beiden Herrenmannschaften freuen:
Die “Erste” bezwang denTUS Bad Aibling Fußball im Inntalstadion mit 4:1 (2:1) und festigt damit seine Position im oberen Tabellendrittel. Die frühe Führung von Sebastian Huber (setzte gut nach einem Unsicker-Torschuss nach) egalisierte der Gast aus der Kurstadt nur eine Minute später, das 2:1 markierte dann Stefan Unsicker persönlich nach guter Vorarbeit von Jilg und Jäger in der langen Nachspielzeit der ersten Spielhälfte. Diese wurde leider auf Grund der schweren Knie-Verletzung von Aiblings Leon Vielberth nötig, welchem wir auch nochmal auf diesem Weg eine schnelle und gute Genesung wünschen!
In der zweiten Spielhälfte hatte der TuS zunächst Glück bei einem Pfostentreffer der Kleeblätter ehe dann Michi Gruber per Foulelfmeter und Fabian Jäger aus kurzer Distanz mit ihren Treffern den am Ende verdienten Heimsieg fixierten.
Unser “Zweite” machte ihrerseits mit dem 3:1 (1:1) über den TSV Assling 1932 e.V. einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt und durfte dank einer großartigen kämpferischen aber auch spielerischen Leistung die drei Punkte im heimischen Stadion behalten. Die Tore für unsere 2. Mannschaft erzielten Valentin Schöffel zum 1:1 per sehenswerten Schlenzer ins lange Eck, Ari Hadzjia per Heber nach Fehler des TSV-Schlussmanns (2:1) und am Ende Edel-Joker Ricky Thaller nach schöner Kombination zum Endstand.
Auch bei der Partie der Zweiten gab es leider Verletzungen zu beklagen: Gute Besserung an Vale Schöffel und Simon Mareth (beide Sprunggelenk). Valentin fehlt leider mit Bäderriss die nächsten Wochen, bei Simon steht die Diagnose noch aus. An dieser Stelle geht unser besonderer Dank an unsere Partner vom Ortho Zentrum Rosenheim und Physio Aicher für die hervorragende medizinische Betreuung

Hast Du etwas zu sagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*